ÜBER DAS PROJEKT COACH@WORK

Das Projekt COACH@WORK unterstützt die weitere Integration des UB-Ansatzes in Österreich und Spanien und dessen Umsetzung in neuen Ländern wie Bulgarien und der Türkei. Dort wird dieser Ansatz erstmals durch die Entwicklung eines EQAVET-Systems zur Anerkennung, Validierung und Akkreditierung der Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen der Job Coaches umgesetzt.

Die Lernergebnisse basieren auf der speziellen und einzigartigen ECVET-Ausbildung für UB-Anbieter, die folgende Bereiche abdeckt:

Sensibilisierung für das Thema Behinderung;

  • Erwerb von Schlüsselkompetenzen und bereichsübergreifender Kompetenzen;
  • Anwendung interaktiver Technologien und Methoden im Coachingprozess;
  • Mainstreaming und Nutzung digitaler Technologien für Menschen mit Behinderung;
  • Grundlagen des Ansatzes der Unterstützten Beschäftigung;
  • Unterstützungsprogramm vor der Arbeitsaufnahme.
  • Spezielle Schulungsunterlagen (für Menschen mit Behinderung, die auf Arbeitsuche sind) unter Berücksichtigung aller Aspekte der Arbeitssuche: Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche; Bewerbungen verfassen; Offenlegung der Behinderung; professionelles Auftreten; Analyse der Stärken und Schwächen; Zugang zu weiterer Hilfe und Ressourcen usw.;
  • Methoden der Berufsberatung und des Arbeitsmarktes.